Abschiednahme

Tag und Nacht erreichbar: 06082/2311

Abschiednahme

Der Tod eines lieben Menschen verändert alles.

 

Nachdem die verstorbene Person von uns eingebettet und eingekleidet ist, besteht die Möglichkeit, von ihm/ihr am offenen Sarg Abschied zu nehmen.

 

Drei Dinge sind hierfür notwendig:

1.) Ein geeigneter Raum um Abschied nehmen zu können,

2.) die Zeit, die jeder braucht, um sich zu verabschieden,

3.) und die Erlaubnis, so zu trauern, wie es dem eigenen Bedürfnis entspricht.

 

Wichtig ist für uns, dass diese letzte Gelegenheit genutzt wird, den Menschen nochmals zu sehen, zu berühren und das Unwiederbringliche zu verstehen und zu begreifen. Wir Menschen brauchen diese Zeit, um uns des Todes bewusst zu werden und mit der veränderten Lebenssituation umgehen zu können.

Kinder und Abschied

Für Kinder ist es genauso wichtig wie für die Erwachsenen, Abschied zu nehmen. Das hilft ihnen, ihre eigenen Gefühle und die der Anderen zu akzeptieren. Auch wenn die Anwesenheit bei der Bestattung schwer fällt, ist es wichtig, bei der Verabschiedung am offenen Sarg und bei der Trauerfeier mit dabei zu sein.

 

Eltern neigen leider häufig dazu, ihren Kindern auf Fragen zu einem Todesfall auszuweichen, um sie dadurch zu schützen. Wenn Eltern um eine geliebte Person trauern, spüren Kinder sehr genau, was vorgeht. Kinder sollten in den Abschied und die Bestattung mit einbezogen werden, damit sie alles verstehen und verarbeiten können. Kinder malen sehr gerne Bilder oder schreiben einen Brief und legen diese beim Abschied nehmen in den Sarg. Kinder verarbeiten ihre Trauer auf eine andere Art und können oft den Erwachsenen bei der Trauerverarbeitung helfen.

Bestattungen Theo Wilde Tel. 06082/2311 Mobil 0174/6134889 Email info@theo-wilde.de